Berichte

Herbstprüfung beim HSV Allerwölfe e.V. Eggenstedt – in diesem Jahr etwas ganz Besonderes

Am Sonntag, 17.11.2019, fand die diesjährige Herbstprüfung beim Hundesportverein Allerwölfe e.V. in Eggenstedt statt. Die Eggenstedter Sportfreunde wollten unbedingt nochmal eine Prüfung mit Leistungsrichter-Urgestein Rolf Eberhardt ausrichten. Rolf geht nach 35 Jahren Leistungsrichtertätigkeit in den verdienten Leistungsrichter-Ruhestand, am 31.12.2019 ist Schluss. Vielleicht lag es daran das 11 Starter sich für so einen späten Prüfungstermin gemeldet hatten um sich noch einen der letzten Stempel samt Unterschrift und Werturteil von Rolf abzuholen. Wer weiß. Die, die dabei waren haben auf jeden Fall etwas ganz Besonderes mit Rolf seinem Autogramm in ihrer Leistungsurkunde.

Besonders für den Eggenstedter Verein ist auch, dass seit langem wieder 2 jugendliche Starter gemeldet hatten. Beide Mädels trainieren in Eggenstedt zusammen mit René Barbe, erhalten aber auch von allen anderen Eggenstedter Sportfreunden Tipps und Unterstützung.

Mavie hatte schon vor 2 Jahren mit Vizsla Hermine die BH-VT und Sachkunde bestanden. Da war sie erst 10 Jahre alt. Zwischendurch ist sie beim Wiesenparkpokalkampf in Oschersleben gestartet und hat nun die IBGH 1 bei der Herbstprüfung in Eggenstedt bestanden. Anna mit ihrem Beagle Hilde hat auch erste Wettkampferfahrung beim diesjährigen Wiesenparkpokalkampf in Oschersleben gesammelt und jetzt die BH-VT incl. Sachkunde bestanden. Beiden Mädels gebührt unsere Achtung, weil sie keine fertigen Hunde übernommen haben, sondern sich unter Anleitung ganz alleine um die Ausbildung gekümmert haben. Und das wie wir alle wissen, ist der Vizsla und Beagle nicht unbedingt ein Anfängerhund und schon gar nicht so gerne für die Unterordnung wie z.B. für das Kommando – Hier- zu begeistern. Mehr Begeisterung zeigen die Hunde beim Mantrailing. Diese Sparte trainieren die beiden nämlich auch mit ihren Hunden regelmäßig im Eggenstedter Verein und vielleicht reicht es ja 2020 für die erste Prüfung in diesem Bereich.

Wir wünschen den beiden jedenfalls immer viel Spaß am Hundesport und wer weiß, vielleicht haben die zwei ja schon heimlich den Staffelstab von Rolf übernommen und stehen irgendwann selber als Leistungsrichter auf dem Platz. Talent haben sie allemal.

René Barbe

Leichtathletik mit Hund auf höchstem Niveau!

VDH dt. Meisterschaft THS in Weeze, was für ein Erfolg für unsere Sportler!

Für unseren Landesverband starteten am letzten Wochenende sechs Teams. Samstag begann der Vierkampf mit der Unterordnung auf der super tollen Platzanlage des MV Weeze. Hilda Eckert vom MV Burg errang hier sehr gute 51 Punkte. Dies war eine gute Ausgangsposition für den Sonntag. Hilda zeigte ihr läuferisches Talent mit Ihrer Hündin am Sonntag und errang den stolzen Platz 5 in der Gesamtwertung des VK mit 255 Punkten. Die CSC-Mannschaft der Frühaufsteher lieferte sich spannende Vorläufe am Samstag und ging mit einer starken Leistung in die Finalläufe. Die Mannschaft mit Hilda Eckert (MV Burg), mit Chili auf der Sektion 1, Christian Siebert (MV Harsleben) mit Flora auf Sektion 2 und als Schlussläufer auf der Sektion 3 Matthias Wehrstedt mit Lucky von den Cross Athleticdogs erliefen sich den sechsten Platz. Eine grandiose Leistung!

Sonntag ging es dann morgens in den Geländelauf. Xenia Nitschke (Cross Athleticdogs) ging in der Jugendklasse mit Unja (Gerlach) auf der 5000 Meter Strecke an den Start. Unja war von der Trainingsgruppe rund um Torsten Gerlach gut trainiert und vorbereitet, so konnte Xenia in 23,05 Minuten den Titel „Dt. Meisterin 2019“ erringen. Für den MV Burg startete Hilda Eckert mit Chili und wurde in 20,49 Minuten Vizemeisterin. Ebenfalls auf den 5000 Meter ging in der Aktiven-Klasse Platz zwei an Christin Eckardt (Cross Athleticdogs) mit Racer (Wehrstedt) in sagenhaften 15,50 Minuten und einen tollen dritten Platz errang Jennifer Wiegand, ebenfalls Cross Athleticdogs, mit Mailo in 16,39 Minuten. Auf der 2000 Meter Laufstrecke konnte Xenia dann noch einmal einen Titel in der Jugendklasse mit Ihrer Baili in 6,32 Minuten erringen. Matthias Wehrstedt (Cross Athleticdogs) ging mit Racer bei den Aktiven an den Start und lief mit einer sagenhaften Zeit von 5,55 Minuten auf Platz 8.

Wir sind so stolz auf Euch und Eure Hunde, denn vergesst nie, ohne Hund wäre dieser fantastische Sport nicht möglich!!! Hier zählt Teamarbeit.

Eure OfT
Silke Schnöge

29. Landesmeisterschaft im Gebrauchshundsport

Am 28.09. und 29.09.2019 wurde die diesjährige IGP-Landesmeisterschaft vom MV Phoenix e.V. ausgerichtet. 10 Sportfreunde trafen sich, um ihre Leistungen im Gebrauchshundsport zu messen. Neben vielen Malinois traten auch ein Deutscher Schäferhund und ein Dobermann an.

Als Leistungsrichter waren Uwe Pottharst (LV Ravensburg-Lippe) und Norwina von Hoyer-Boot (LV Sachsen-Anhalt) im Einsatz. Beide Leistungsrichter standen an diesem Wochenende der Leistungsrichteranwärterin Franziska Schädlich mit Ratschlägen zur Seite. Als Prüfungsleiter fungierte David Broneske. Nicht zu vergessen sind die Schutzdiensthelfer Sebastian Gimpel (Teil 1), Fabian Luther (Teil 2) und Denis Gottschalk (Ersatzhelfer), die am Sonntag ihr Können unter Beweis stellten.
Als Fährtenleger waren im Einsatz: Stephanie Marx, Irina Rasenberger und Marianne Fischer.

Die Fährtenarbeit am Samstag hatte beste Bedingungen. Der Verein stellte ein sehr gutes Fährtengelände für alle Teilnehmer zur Verfügung und das Wetter spielte auch mit bei sonnigen, teils bewölkten 18 Grad. Am Samstag konnten wir hier schon tolle Leistungen von Hund und Hundeführer sehen.

Am Sonntag wurden dann die Unterordnung und der Schutzdienst durchgeführt. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes und führten ihre Hunde sportlich vor. Dadurch konnten sich 5 Teams im SG und ein Team im V für die IGP BSP qualifizieren und wir drücken die Daumen, dass sie hier auch einen Platz abbekommen.

Glückwunsche gehen an den diesjährigen Landesmeister Mathias Dögel, der zum 2. Mal diesen Titel holen konnte. Gefolgt wurde dieser von Uwe Kalisch auf dem 2. Platz und Sascha Kunze auf dem 3. Platz.

Den Mannschaftstitel holten sich Mathias Dögel und Grit Großer aus dem Mitgliedsverein Phoenix. Herzliche Glückwünsche gehen an alle Teilnehmer, die an diesem Wochenende ihr Bestes gaben. Auch wenn nicht alle das Glück hatten und ihre Leistungen zeigen konnten.

Unser Dank geht an die Mitglieder des MV Phoenix für eine hervorragend organisierte Meisterschaft und natürlich an alle, wie Leistungsrichter, Helfer und Organisatoren, die zum Gelingen der Meisterschaft beigetragen haben.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Helferschulung in Niederndodeleben

Am vergangenen Wochenende fand in Niederndodeleben unsere alljährliche Helferschulung statt.
Die Schulung war reichlich besucht mit 4 Junghelfern, vielen Hundeführern und einigen alteingesessenen Helfern.
Am Samstag begann der Lehrgang mit einem einführenden Theorie-Vortrag und darauf folgend mit einigen technischen Übungen zur Verbesserung der Motorik der Junghelfer. Danach begann das Trainieren mit den mitgebrachten Hunden. Die Helfer hatten hier eigene Hunde mitgebracht, zu denen wir Hilfestellungen und Tipps gaben. Außerdem hatten wir mehrere ausgebildete Hunde, die die Helfer im Prüfungshetzen forderten. Der Tag klang dann mit einem gemütlichen Grillen aus.
Am Sonntag wurden dann nochmals die Helfer in der Praxis wie am Tag zuvor gefordert. Außerdem legte Felix Köbe seine Prüfung zum Helferschein ab und bestand mit Bravour die Prüfung.

Ich danke allen Teilnehmern für Ihr Interesse und Aufgeschlossenheit. Außerdem geht ein riesiger Dank an Andreas Bebenroth für seinen unermüdlichen Einsatz im praktischen Teil und an das Team vom MV Niederndodeleben! Vielen Dank an Heike Johannsen für die schönen Bilder.

David Broneske

Hüttenrode – wir waren hier!

Das diesjährige Kinder- und Jugendzeltlager des Landesverbandes Sachsen-Anhalt fand vom 21.06-23.06.19 im Mitgliedsverein Hüttenrode statt.

Wir waren 20 Kinder und Jugendliche und brachten ebenfalls unsere Betreuer und natürlich unsere Hunde mit. Uns erwartete ein toller Verein mit freundlichen Mitgliedern, welche immer ein offenes Ohr für uns hatten und für uns und unsere Hunde zu jeder Zeit da waren. Das Wetter war uns an diesem Wochenende natürlich gut gesonnen und so lachte die Sonne den ganzen Tag. Ein aufregendes Programm lag vor uns und zwischendurch gab es leckeres Essen und kleine Abkühlungen. In der Zeit lernten wir nicht nur unsere Hunde besser kennen, sondern konnte auch einige neue Freundschaften knüpfen. Somit war ein starker Zusammenhalt entstanden, sodass auch die Erwachsenen von unerwarteten Aktionen nicht verschont blieben. Trotz des einen oder anderen Wettkampfes beim Teamtest oder den Kennenlernübungen blieben alle fair und der Spaß stand im Vordergrund. Abends saßen wir dann alle zusammen, genossen das schöne Wetter und spielten Spiele. Doch die absoluten Highlights waren der Besuch in einer stillgelegten Eisenerzzeche und die Nachtwanderung, bei der unsere Hunde beweisen konnten, ob sie uns im Ernstfall beschützen würden.

Nach dem Wochenende können wir alle mit Stolz sagen, dass es eine wunderschöne Zeit war und wir super viel gelernt haben und gerne wiederkommen.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an den Hundesportverein Hüttenrode mit seinem Vorsitzenden Toralf Dickhut und an die Obfrau für Jugendarbeit im Landesverband Claudia Pohl.

Pauline Pohl

Jahreshauptversammlung 2019

Die Delegiertenversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt fand am 03.03.2019 in Halberstadt statt.

Unser Landesvorsitzender Thomas Heinzmann begrüßte alle Delegierten, den Landesvorstand, sowie alle anwesenden Gäste. Nachdem in einer Schweigeminute den Verstorbenen gedacht wurde, ging es mit der Tagesordnung weiter. Im Punkt 4 wurden folgende Sportfreunde geehrt:

Für langjährige Mitgliedschaften der Vereinsvorsitzenden:

40 Jahre, Klaus Stockmann (Harsleben)
25 Jahre, Frank Hinte (Altjeßnitz)
25 Jahre, Mike Jaffke (Sommerschenburg)
10 Jahre, Marcel Ragoß (Wasserleben)
10 Jahre, Anja Trinks (Magdeburg-Nord)
10 Jahre Sigrid Schmidt (Hollandse Herder Sportverein)

Für die Betreuung der Landeverbandshomepage in den letzten Jahren:

Jörg Schmidt

Für besondere Leistungen der Sportfreunde:

Xenia Nitschke (Jugend THS)
Simone Wehling (THS)
Horst Staat (IGP)
Herbert Marks (Leistungsrichter)

Vereinsbestehen:

100 Jahre Sangerhausen
90 Jahre Güsten
10 Jahre Flotte Pfoten Magdeburg
10 Jahre PSV Wanzleben

Als Ehrenmitglied im Landesvorstand wurde Rolf Eberhardt benannt.

Anschließend wurden die einzelnen Jahresberichte der Vorstandsmitglieder verlesen.

Dem Antrag der Revisionskommission auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig stattgegeben.

Auch in diesem Jahr standen wieder die Wahlen einiger Vorstandmitglieder an. Als Wahlleiterin wurde Sigrid Eberhardt einstimmig gewählt.

Es wurden in diesem Jahr gewählt:

1. Vorsitzender                                         Thomas Heinzmann                   Wiederwahl
Leistungsrichterobfrau                              Norwina von Hoyer-Boot            Neuwahl
Obfrau für Turnierhundsport                     Silke Schnöge                            Wiederwahl
Obfrau für Obedience                               Anja Trinks                                 Wiederwahl
Obmann für Öffentlichkeitsarbeit              Marcel Ragoß                             Neuwahl
Obfrau für Rally Obedience                      Cornelia Niebel                           Neuwahl
Obfrau-/mann für Agility                            zurzeit unbesetzt

In den Wirtschaftsausschuss wurde Paul Rössing (MV Neundorf) neu gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen wurde den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Sigrid und Rolf Eberhardt für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand gedankt.

Die Vergabe der Landesveranstaltungen war wieder ein wichtiger Punkt. So finden im Jahr 2020 folgende Veranstaltungen statt:

Jugendlager                                  Harsleben
IFH-Landesmeisterschaft             Gommern
IGP-Landesmeisterschaft             Burg
THS-Landesmeisterschaft            Güsten
Jahreshauptversammlung            Gardelegen

Nach dem im Punkt Verschiedenes alle Anfragen besprochen wurden, konnte die Versammlung durch den Landesvorsitzenden beendet werden.

Marcel Ragoß
OfÖ Landesverband Sachsen-Anhalt

Rally Obedience-Seminar mit Claudia Tinnappel

Claudia Tinnappel machte uns das Rally Obedience-Seminar sehr kurzweilig. Mit einem Mix aus Schilder-Theorie und Praxistraining kamen wir gut gelaunt durch das sonnige Wochenende.
Fragen in Sachen Parcoursbegehung konnten geklärt werden und Fehler im Parcoursdurchgang mit Hund wurden durch die Zuschauenden Teilnehmer genau gefiltert und bewertet – positiv wie auch negativ. Durch das Feedback haben sich am zweiten Tag alle Teams verbessert.
Sehr viel Spaß machte die eigene Parcourserstellung mit kleinen Schildchen auf dem Tisch. Zwei Teams bauten sich einen eigenen Beginner-Parcours zusammen, der danach gleich aufgezeichnet und aufgebaut wurde.

Die Sportfreunde des HSV Magdeburg-Waldsee heizten, für unsere Hunde und uns, das Vereinsheim gut ein, wir mussten in den Morgenstunden nicht frieren. 🙂 Auch für die notwendige Stärkung zwischendurch haben sich die Sportfreunden ins Zeug gelegt – vielen Dank dafür!

Großen Dank für das schöne Seminar auch an Claudia Tinnappel!

Seminarleiterin
Simone Kießling

Neuer Verein im LV Sachsen-Anhalt ab 2019: „Hollandse Herder Sportverein“

2014 wurde die Weltsportorganisation der Holländischen Schäferhunde WDSF gegründet (http://www.wdsf.nl/) und 2014 fand auch die erste IPO-Weltmeisterschaft der Holländischen Schäferhunde in den Niederlanden statt. 2016 wurde die WDSF-IPO-WM um die WDSF-World-Cups in Agility und Obedience erweitert und 2018 wurde erstmals ein WDSF-World-Cup in Mondioring- ausgerichtet. Von Beginn an waren deutsche Teams mit ihren Holländischen Schäferhunden zahlreich und vor allem sehr erfolgreich am Start. Viele Titel gingen nach Deutschland. Bisher konnte jeder Hundeführer – sofern er Mitglied in einem Verein innerhalb der FCI war – teilnehmen. Die WDSF wird jedoch die Zugangsqualifikationen ändern: es dürfen dann nur noch Hundeführer starten, die in ihrem Land Mitglied in einem Verein sind, der wiederum Mitglied in der WDSF ist und der FCI angehören muss. Um auch in Zukunft Hundesportlern aus Deutschland die Möglichkeit zu geben, an der WDSF Weltmeisterschaft und an den WDSF World Cups teilnehmen zu können, mussten die deutschen Hundeführer aktiv werden. Sigrid Schmidt hat die Fäden in die Hand genommen und mit der Unterstützung einiger Holländer-Liebhaber und des DVG alles für die Gründung eines neuen Vereines vorbereitet. Am 6. Oktober 2018 war es dann endlich soweit: zehn Hundesportler aus den verschiedensten Ecken Deutschlands trafen sich in Halle zur Gründungsversammlung des „Hollandse Herder Sportvereins – HHSV“. Es wurde viel diskutiert und eine Satzung und Geschäftsordnung erarbeitet und der Gründungsvorstand gewählt. Sigrid Schmidt wurde einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder: 2. Vorsitzende Franziska Schädlich, Schriftführerin Grit Großer, Kassiererin Maria Völkel, Sportwart Madeleine Seuß, Beisitzerinnen Martina Mimm und Tanja Krebernik.

Der DVG wurde als Dachverband für den HHSV gewählt, da der DVG flächendeckend über ganz Deutschland verteilt ist und ein vielseitiges Sportprogramm anbietet. Beim HHSV finden alle Sportler, egal welche Sportart bevorzugt wird, ein Zuhause. Willkommen sind alle Hundehalter, Jugendliche und Erwachsene. Also alle, die am sportlichen Umgang mit ihrem Hund Freude haben. Und gemäß dem Motto des DVG: „Wir sind für alle Hunde da“, sind beim HHSV nicht nur Holländische Schäferhunde sondern alle Rassen willkommen.

(© Andrea Manthey): Gründungsmitglieder „Hollandse Herder Sportverein“ bei der Gründungsversammlung am 6. Oktober 2018 in Halle.

Eine herzliches Danke-Schön an den DVG für die Unterstützung bei der Gründung des Vereins und an den LV Sachsen-Anhalt, der den HHSV aufgenommen hat.

Weitere Infos unter: https://hhsv-ev.jimdofree.com

Andrea Manthey